?

Log in

No account? Create an account
 
 
16 April 2011 @ 04:40 pm
Review: Momox, ReBuy, Flip4New (German)  
Da diese Review wahrscheinlich eher was für den deutschsprachigen Raum ist, da die Unternehen zumindest zum Teil nicht aus dem Ausland ankaufen, werde ich mich mal auf Deutsch versuchen. Ich bitte, das unter Umständen etwas holprige Deustch entschuldigen. Es ist zwar meine Muttersprache, aber in den letzten zehn Jahren habe ich kaum mehr als einen Einkaufszettel in der Sprache geschrieben (und selbst die sind meist auf Englisch bei mir).

Zur Sache:

Ich habe an folgende drei professionelle Ankäufer innerhalb der letzten Wochen verkauft und teile in dieser Review meine persönlichen Erfahrungen mit:


  • Momox

  • ReBuy

  • Flip4New



Verkauft habe ich folgende Artikel:

Momox

DVDs
Hörbücher auf CD
Sachbücher (auf Deutsch)
Romane

Gesammtwert: ca. 70 €

ReBuy

Naturwissenschaftliche Lehrwerke (alle auf Englisch)
Ipod Nano mit Originalzubehör

Gesammtwert: ca. 130 €

Flip4New

Hanvon B10 Tablet (Eintausch gegen Amazon-Gutschein + Überweisung des Restbetrags)

Wert: ca. 400 €


Gestaltung/Benutzerfreundlichkeit der Webseite:

Alle drei Seiten sind ähnlich aufgebaut und sind leicht verständlich. Das Eintippen vieler Barcode-Nummer beim Verkauf von Medien auf ReBuy und Momox (Büchern, CDs, etc) kann recht nervig sein, besonders wenn man sich so soft vertippt wie ich. Momox bietet da eine App füs Iphone an mit der Mann die Barcodes scannen kann. Klingt nach einer guten Idee, aber testen konnte ich es nicht, mangels Iphone. Bei Flip4New ist mir aufgefallen, das bei manchen Geräten, die Fragen nach Zustand und Zubehör etwas verwirrend sind. Das war beim B10 nicht der Fall, aber ich habe mal bei meiner Digital-Kamera zum Spass geschaut und eine der Fragen was ob der Original-Akku noch dabei sei. Leider hat das Teil gar keinen Akku sondern wird mit Batterien betrieben. Also noch etwas verbesserungsfähig, aber im Großen und Ganzen sind alle Seiten von der Gestaltung her mindestens okay oder besser und wenn die App tatsächlich funktioniert wie angpriesen ist das definitiv Extrapunkte wert.

Ablauf des Verkaufs:

Momox

Nachdem die Barcode-Nummern mal alle Eingegeben waren, war das Schwierigste auch schon vorbei. Ein paar Klicks und der Verkauf war offiziel. Einen DHL-Versandaufkleber (bis 31,5 kg) bekam ich wie angekündigt kostenlos zum Ausdrucken als pdf was auch problemlos geklappt hat. Rein in den Karton und ab zu Post damit. Dann war erst mal warten angesagt. DHL schein bei Paketen über 10kg meist länger zu brauchen, das war mir auch schon früher aufgefallen, und dieses mal war keine Ausnahme. Momox schickte mir eine Mail als das Paket ankam, mit dem Hinweis, das meine Sendung nun geprüft werde. Der Prüfprozess hat ca. einen Werktag gedauert, dann wurde mir mitgeteilt, dass meine Artikel angenommen werden würden zum vereinbarten Preis und das die Überweisung demnächst veranlasst werde. Das Geld ging dann auch zwei Tage später auf meinem Girokonto ein. Alles in allem, bin ich zufrieden. 4,5/5

ReBuy

Alles lief glatt bis die Bücher, ebenfalls kostenloser Versand (allerdings erst ab 30 € Wert) dann mal bei ReBuy waren. Bei der Prüfung war ReBuy wesentlich pingeliger als Momox. Die haben Bücher aussortiert die (meiner Meinung nach) nichts hatten. Bei den aussortierten Bücher hatte ich die Wahl zwischen Rücksendung (ich nehme mal an auf meine Kosten), oder Entsorgung (kostenlos). Ich habe mich für die Entsorgung entschieden. Man muss ReBuy allerdings zu Gute halten, dass sie beim Ipod Nano mit dem Preis nach oben sind, im Vergleich zu dem was vereinbart war. Die Email-Kommunikation war nicht ganz so gut wie bei Momox, ich habe vieles (z.B. das bestimmte Bücher nicht angenommen werden) erst bei login auf der Webseite erfahren und nicht per Email. Wäre aber vielleicht noch gekommen. Überweisung erfolgte zügig und ich bekam Gutschein für zukünftigen Verkauf. Obwohl ich die Artikeleinschätzung nicht ganz teilen kann, bin ich ziemlich zufrienden. 3,5/5

Flip4New

Auch hier hab es keine Problem zu Anfangs. Der Verkauf war schnell getätigt, der Versandaufkleber ausgedruckt und das Paket zur Post gebracht. Es kam auch prompt am nächsten Tag an und der technische Prüfprozess dauerte etwas mehr als zwei Werktage, was im Rahmen der Vorhersage lag. Per Email wurde mitgeteilt, das mein Gerät zum angegebenen Preis gekauft werde. Das war an einem Donnerstag.Als ich am folgenden Montag immer noch gar nichts gehört hatte, schrieb ich eine Email an den Kundenservice. Als ich 24h später noch keine Antwort hatte, griff ich zum Telephon und rief die kostenlose Service-Nummer die in der Email angegeben war an. Ich wurde ziemlich schnell verbunden und ein Stunde später hatte ich meinen Amazon Gutschein per Email. Soweit so gut. Allerdings gab es da ja noch die ausstehende Überweisung. Nach über einer Woche rief ich zum zweiten Mal an. Mir wurde gesagt, man habe mir micht überweisen können da man meine Bankdaten nicht gehabt habe. Zum einen bin ich ziemlich sicher diese angegeben zu haben, zum anderen hätte man mir ja e-mailen können, oder? Aber, drei Tage später war das Geld endlich auf meinem Konto. Vielleicht hatte ich ja bloß Pech aber, es kann eigentlich nicht sein, dass man seinem Geld hinterher telephonieren muss. 2/5
 
 
Current Mood: accomplishedaccomplished